Jazz / Rock / Pop / Blues / Folk |

Graham Candy & Goldkraut – Scheune Dresden | Alle Veranstaltungen

 

Mit „She Moves (Far Away)“ wurde Graham Candy bereits im Sommer 2014 in ganz Europa bekannt, als der gebürtige Neuseeländer dem Chart-Hit seine Stimme lieh. Seine erste EP “Holding Up Balloons” brachte es aus dem Stand auf über 10 Millionen Streams auf Spotify und gab bereits die musikalische Richtung seines Anfang 2016 erscheinendem Debut-Albums vor. Auf diesem macht sich Graham Candy daran die großen Pop-Gesten raus zu kramen, um sie in die dunkel-melancholischen elektronischen Sounds seines neuen Albums zu betten ohne dabei auf akustische Elemente zu verzichten. Was kann man aber auch anderes von einem Künstler erwarten, der Sam Smith, Adele, James Bay, Jeff Buckley und Chet Faker in einem Atemzug als Einflüsse für seine Musik benennt.

Quelle: scheune.org