• Startseite
  • Veranstaltung
  • GRENZGÄNGE – SPRACHBARRIEREN – BRÜCKENSCHLÄGE KONZERT MIT TRIO SOSTENUTO
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
Neue Musik |

GRENZGÄNGE – SPRACHBARRIEREN – BRÜCKENSCHLÄGE KONZERT MIT TRIO SOSTENUTO – Blaue Fabrik Dresden - "Grüne Villa" | Alle Veranstaltungen

 

GRENZGÄNGE – SPRACHBARRIEREN – BRÜCKENSCHLÄGE - KONZERT MIT TRIO SOSTENUTO


Im 25. Jubiläumsjahr des deutsch-polnischen Nachbarschaftsvertrages möchte das trio sostenuto mit einem Sprachkünstler möglichen „Übersetzungsschwierigkeiten“ auf den Grund gehen und sich in seinem Programm auf die Spurensuche einer gemeinsamen Sprachebene begeben. Dabei stehen das musikalische Potential zweier Nachbarländer und mögliche Verständigungsprobleme im Fokus dieses humoristischen Abends. Vorurteile beim Hören und Rezipieren von sogenannter Neuer Musik werden offengelegt und mit den Sprachbarrieren zweier Nachbarstaaten konfrontiert. Ein Abend also mit ungewissem Ausgang, aber diskursiver Brisanz, der durchaus keinen elitären Anspruch hat, sondern eine Brücke zwischen den musikalischen Sprachen zweier Länder und dem Publikum schlagen will.

 Werke von Tadeusz Wielecki, Jörg Birkenkötter, Mateusz Ryczek, Franz Martin Olbrisch, Adrian Nagel
Ausführende
Christian Wettin, Klarinette
NN, Violoncello
Richard Röbel, Klavier

quelle dhmd.de