Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
27 Donnerstag
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
26 27 28 29 30 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 01 02 03 04 05 06
Jazz / Rock / Pop / Blues / Folk |

Grimény & Isolate – Groove Station | Alle Veranstaltungen

 

Die große Enttäuschung fordert tiefe Liebe und Hingabe, bis sich aus einem Mantra eine Gruppe bildet. Das Wirken musikalischer Partikel destillierter Zermürbung phantastiert sich durch chronische Desillusion. Ihre Musik benetzt den Hörer mit Splittern des Weltenalls, die durch dissonante Taktarten ausgewrungen wurden, diffusen Emotionen und Anachronismen. Grimény besteht aus den Schemen von Nico Vetter ("This April Scenery"), Torsten Lang ("Excessive Visage", "P:HON") und Falk Meutzner ("Lord Gecko").

quelle groove station

 

Die Schnittstelle der Band Mozaik ist Jazz. Einflüsse stammen von Soul, Hip-Hop, Rock und Fusion. Zusammengekommen sind sie 2014 durch das Studium an der Hochschule für Musik Dresden.

Allein durch die Besetzung eröffnen sich zahlreiche Möglichkeiten für Arrangements, trotzdem bekennt sich die Band vor allem zur Tanzbarkeit.
 
Neben eigenen Songs von Jonas Mielke und Anna-Lucia Rupp, spielen Mozaik auch Coverversionen von zum Beispiel Hiatus Kaiyote oder Esperanza Spalding. Diese jungen Musiker haben Mozaik auch für eigene Songs inspiriert. Die anderen musikalischen Einflüsse der Bandmitglieder liegen tiefverwurzelt in der Musikgeschichte und könnten kaum verschiedener sein – Klassik, Beatles, die frühen Genesis. Trotz dieser Unterschiede hat das Sextett schnell zueinander gefunden und versucht seinen typischen Sound zu finden. 
 
Songs entstehen aus Miniaturen, organische Keyboardsounds entwickeln sich zu jazzigen Klangflächen, die sich mit explosivem Schlagzeugspiel, akzentuiertem Bass und lebendigen Bläser- und Gesangmelodien verbinden.
 
Quelle: Groove Station