Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
25 Dienstag
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
27 28 29 30 31 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
01 02 03 04 05 06 07
Schauspiel |

HEINRICH & HEINRICH – Societaetstheater | Alle Veranstaltungen

 

HEINRICH UND HEINRICH Theaterstück von Stefan Becker für Kinder ab 8 Jahre
(Eine Koproduktion mit dem Theater Naumburg.)

Musik ist sein Leben: Als der junge Heinrich die Chance erhält, Musik zu studieren, kann er sein Glück kaum fassen. Der hessische Landgraf Moritz ermöglicht ihm eine Ausbildung in Gesang, Orgelspiel und Komposition. Dafür muss er jedoch seine Heimat Weißenfels verlassen und sich für ein Leben in der Fremde entscheiden. Doch wie lebt und arbeitet ein Musiker eigentlich? Wie verbringt er seine Kindheit und Jugend? Und: Kann man eigentlich allein von der Musik leben? Diese Fragen beantwortet dem jungen Publikum ein treuer und langjähriger Weggefährte Heinrichs: Eine Maus, die bei ihm wohnte und nun mithilfe eines Musikalienhändlers von seinem Leben erzählt.
 
Zunächst einmal sind da Heinrich, die musikalische Maus, die einst bei Heinrich Schütz im Weißenfelser Haus gelebt hatte, und Heinrich, der Musikalienhändler, der nun als Rentner seinen Laden aufgeben will. Beide kommen in ihren Gesprächen über die vielen Dinge, die jetzt zu tun sind, da ein großer Umzug ansteht, auf tausenderlei Sachen: 
 
Warum Heinrich unbedingt nach Dresden in die Schütz-Residenz ziehen will? Was das Besondere an dem Wohnhaus in Weißenfels war, in dem Heinrich, der Komponist mit Namen Schütz, fast dreißig Jahre gelebt hat? Was sind heute eigentlich alte Noten so wert sind? Das ist nicht unwichtig, will doch Heinrich, der Musikalienhändler, seinen Laden aufgeben. Aber nicht weniger wichtig ist, ob in den schönen Altersitz auch Heinrich die Maus einziehen kann …
 
Mit diesem Kindertheaterstück folgt das Theater Naumburg seinem Anspruch, regionale Themen, auf die Bühne zu bringen. Dass das Leben von Heinrich Schütz mit Stationen in Weißenfels, Bad Köstritz, Zeitz und Dresden verbunden ist, weitet dieses Mal den Radius weit aus. Spannend für uns alle ist, dass es das erste Mal gelungen ist, eine so große Kooperation zu realisieren, die hoffentlich für alle ein wunderbares Theatererlebnis bereitet. Regisseur Stefan Becker, der für die Naumburger zuletzt Ovids Metamorphosen inszenierte, macht dieses Ein-Personen-Schauspiel für Kinder durch Elemente des Objekt- und Schattentheaters sowie musikalische Einlagen zu einem echten Ereignis.
 
Stefan Becker ist seit 2004 Künstlerischer Leiter des Europäischen Theaterfestivals in Kassel und wurde mit seinen Inszenierungen auf zahlreiche europäische Festivals, darunter in Frankfurt am Main, Lyon und Wien, eingeladen. Er erhielt Auszeichnungen u. a. Marburger Theaterpreis, verschiedene Kulturförderpreise und die Auszeichnung „Kindertheater des Monats“ u.a. in Hannover, Schleswig-Holstein, Kulturregion Aachen, Kulturregion Stuttgart und Frankfurt am Main. Inzwischen sind Stefan Beckers Inszenierungen in allen deutschen Großstädten präsent, über 70.000 Besucher sahen allein seine Produktion „Märchenkoch“. 2008 erhielt er den Hessischen Staatspreis für Kultur.
Regie, Ausstattung, Textfassung: Stefan Becker | Figuren: Holger Vandrich | Darsteller: Hans-Georg Pachmann
Karten zum Preis von 7,00 € | erm. 5,00 € unter Tel. 0351/ 8036810 oder unter www.societaetstheater.de direkt kaufen