• Startseite
  • Veranstaltung
  • Hellerauer Geschichten zur Geschichte Renate Billinger-Cromm spricht über Hedwig Woermann (1879-1960)
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
Gesprächsrunde |

Hellerauer Geschichten zur Geschichte Renate Billinger-Cromm spricht über Hedwig Woermann (1879-1960) – HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste | Alle Veranstaltungen

 

Hellerauer Geschichten zur Geschichte

Renate Billinger-Cromm spricht über Hedwig Woermann (1879-1960)

Die außergewöhnlichen Frau und Künstlerin Hedwig Woermann lebte in Paris, Rom, Buenos Aires, Berlin und von 1914 bis 1920 in Dresden – 1919/20 in Hellerau auf dem Sand 10, in der Villa, die Jaques-Dalcroze 1914 verlassen musste. Zu ihrem großen Freundeskreis gehörten zum Beispiel Walter, Daisy und Leo Spies und Otto Dix.

Renate Billinger-Cromm spricht über ihre zum Teil abenteuerlichen Recherchen, liest aus ihrem daraus entstandenen Buch und zeigt Werke und Fotos von Hedwig Woermann. So entsteht das Bild dieser weltoffenen Künstlerin, die stets versuchte, dem Druck nationalistischen und rassistischen Denkens zu entfliehen und immer wieder zwischen die politischen Fronten in Europa geriet.

Moderation: Marion Demuth

quelle hellerau.org