Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
22 Sonntag
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
26 27 28 29 30 31 01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 01 02 03 04 05
Schauspiel |

Herr der Fliegen – Staatsschauspiel Dresden - Kleines Haus | Alle Veranstaltungen

  Mehr
25.01.2017 19:30
Details www.staatsschauspiel-dresden.de
Alle in Staatsschauspiel Dresden - Kleines Haus
Albertplatz (Bus 261, 305, 326, 328; Tram 3, 6, 7, 8, 11)
25/01/2017 19:30 25/01/2017 21:30 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Herr der Fliegen Staatsschauspiel Dresden - Kleines Haus 38 DD/MM/YYYY
09.03.2017 11:00
Details www.staatsschauspiel-dresden.de
Alle in Staatsschauspiel Dresden - Kleines Haus
Albertplatz (Bus 261, 305, 326, 328; Tram 3, 6, 7, 8, 11)
09/03/2017 11:00 09/03/2017 13:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Herr der Fliegen Staatsschauspiel Dresden - Kleines Haus 38 DD/MM/YYYY
31.03.2017 19:30
Details www.staatsschauspiel-dresden.de
Alle in Staatsschauspiel Dresden - Kleines Haus
Albertplatz (Bus 261, 305, 326, 328; Tram 3, 6, 7, 8, 11)
31/03/2017 19:30 31/03/2017 21:30 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Herr der Fliegen Staatsschauspiel Dresden - Kleines Haus 38 DD/MM/YYYY
 

Herr der Fliegen

nach dem Roman von William Golding Eigentlich sollen die Schüler einer englischen Elitelehranstalt vor einem Atomkrieg in Sicherheit gebracht werden, doch das rettende Flugzeug stürzt über einer unbewohnten Pazifikinsel ab. Alle Erwachsenen kommen ums Leben. Von nun an sind die fernab der Zivilisation gestrandeten Jugendlichen auf sich allein gestellt und müssen selbst entscheiden, nach welchen Regeln und Werten sie leben wollen. Über dieser Frage zerbricht die Gemeinschaft. Während der vernünftige Ralph mit seinen Verbündeten ein System von Recht und Ordnung aufbauen möchte, steht der impulsive Jack mit seinen Jägern für Abenteuer, wilde Exzesse und das Recht des Stärkeren. Der Machtkampf zwischen den verfeindeten Lagern spitzt sich immer mehr zu. Aus pubertärem Spiel wird blutiger Ernst. Anarchie und Barbarei verwandeln das Südseeparadies in eine Hölle auf Erden.

Quelle: Staatsschauspiel Dresden