Performance |

Ich bin ein Kontinent – Societaetstheater | Alle Veranstaltungen

 

Das lebenshungrige Mädchen Susanna nimmt ihre nüchterne, steife Erzieherin mit in ihre Fantasiewelt, die um Sagenhaftes, um Tiere und Fabelwesen kreist. In diesem fantastischen Universum thront das traumwandelnde Mädchen mit offenen, wilden Haar und in blutrotem Kleid wie eine Königstochter auf einer Leiter und fordert ihr Recht auf
sinnliche Liebe zu einem Mann. Im musikalischen Schauspiel von Gertrude Kolmar, die als deutsche Jüdin in Auschwitz ermordet wurde, kämpfen die beiden Frauenfiguren (Martina Roth): als reale Figur auf der Bühne und als Charakter auf der Leinwand um die Deutungshoheit über das eigene Leben. Das Bewegtbildtheater ermöglicht eine außergewöhnliche Verquickung von Schauspiel und Projektionstechnik. Resultat ist ein von der Presse gefeiertes ästhetisches Profil, welches den Zuschauer/innen einen ganz eigenen Zugang zu dem Stück ermöglicht.
Quelle: Jüdische Theaterwoche