Wissenswertes |

Ich bin jetzt nur ein halber Mensch" – Sächsische Landeszentrale für Politische Bildung | Alle Veranstaltungen

 

Zwischen 350.000 und 400.000 Menschen wurden während der NS-Diktatur zwangssterilisiert. Die Neuerscheinung bietet einen Einblick in die menschenverachtenden Maßnahmen der sogenannten „Erbgesundheitspolitik“ in Sachsen während dieser Zeit. In acht Beiträgen wird unter anderem die diesbe-zügliche Rolle der Justiz untersucht. Ein weiteres Augenmerk liegt auf dem Aspekt der strafrechtlichen Verfolgung von Juristen und Ärzten nach 1945 wegen ihrer Beteiligung an den NS-Zwangssterilisationen. Und nicht zuletzt geht es um das Gedenken an die Opfer der NS-Zwangssterilisationen in Sachsen. Das Buch wird vorgestellt von Dr. Boris Böhm, Leiter der Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein, und weiteren Autoren.

quelle slpb.de