• Startseite
  • Veranstaltung
  • Im Gespräch mit Yadegar Asisi und Nico Hofmann: Großpanorama und TV-History-Drama: Populäre Geschichtsdarstellungen zwischen Spektakel und Bildungserlebnis
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
Gesprächsrunde |

Im Gespräch mit Yadegar Asisi und Nico Hofmann: Großpanorama und TV-History-Drama: Populäre Geschichtsdarstellungen zwischen Spektakel und Bildungserlebnis – Militärhistorisches Museum | Alle Veranstaltungen

 

Eine „verstörende Zeitreise“ verspricht das neue Asisi- Panorama „DRESDEN 1945“. Ab Januar 2015 wird es die Stadt direkt nach ihrer Zerstörung im Februar 1945 als detailliert rekonstruiertes Ruinenfeld zeigen. Das wirft Fragen auf. Fragen nach den Chancen, aber auch möglichen Grenzen einer Dramatisierung und Emotionalisierung von Geschichte. Schon 2006 hatte es Diskussionen um den Fernseh-Zweiteiler „Dresden“ gegeben, waren seine systematische Vermarktung und der starke Akzent auf einer fiktiven Liebesgeschichte als ahistorische „Eventisierung“ kritisiert worden. Der international erfolgreiche Panorama-Künstler Yadegar Asisi und der vielfach preisgekrönte Produzent, Autor und Regisseur (u.a. von „Dresden“, „Der Turm“, „Unsere Mütter, unsere Väter“, „Bornholmer Straße“) Nico Hofmann sind zu Gast im MHM und diskutieren über populäre Darstellungsformen von Geschichte am Beispiel der Luftangriffe des 13. Februars 1945.