Malerei/Grafik/Zeichnungen |

INAKTIVER REFLEKTOR - Matthias Bausch – Galerie Adlergasse / Galerie des riesa efau | Alle Veranstaltungen

 

Malereien mit teils narrativen, teils abstrakten Elementen treten mit reliefartigen Objekten in einen Dialog. In Bauschs Bildobjekten entstehen labyrinthische Räumlichkeiten, die den Augenschein von Zwei-und Dreidimensionalität aufheben. 

Mit der Einzelausstellung “INAKTIVER REFLEKTOR”, lässt Matthias Bausch unterschiedliche Bildsprachen aufeinandertreffen. Malereien mit teils narrativen, teils abstrakten Elementen treten mit Objektkörpern in einen Dialog. Letztere bestechen besonders durch ihre Materialvielfalt. Aluminium, Kupfer, Eisenblech oder Plexiglas werden zu Bildträgern expansiver Farbreliefs. Auf Leinwänden gegossene Steinmassen drängen ins Dreidimensionale und bilden den Grund für ungegenständliche Farbenspiele. Das Bild als Projektionsfläche der Diskrepanz zwischen innerer Empfindung und äußerer Realität steht im Focus. Diese Spannung sucht einen entsprechenden Ausdruck in den unterschiedlichen Bildsprachen.

Quelle: riesa e.V.