Tanz und Musik |

Ioanna Srinivasan & Kathak Dance Ensemble (Indien) – Staatsschauspiel Dresden - Kleines Haus | Alle Veranstaltungen

 
Ioanna Srinivasan & Kathak Dance Ensemble | Indien
»Akbars Palace« Ein Abend am Hofe nordindischer Moghulkönige.
 
IONA SRINIVASAN  - Tanz
RAVI SRINIVASAN  - Tabla | Percussion | Gesang
ARUN LEANDER  - Harmonium | Keyboards | Gesang
SEBASTIAN DREYER - Sitar
 
»Anmut, Energie und Präzision werden bei ihr zu einem filigranen Kunstwerk vereint. Sie ist eine wahre Meisterin ihres Fachs.«
Choricá
 
 
 
 
Unter den klassischen Tanzstilen Nordindiens ist Kathak der dynamischste. Prägend für ihn sind die überaus elegant wirbelnden Bewegungen, rasanten Pirouetten und überraschend plötzlichen Posen, die schnelle Fußpercussion und die nuancierte Sprache der Blicke und Gesten, welche die ganze Bandbreite menschlicher Emotionen ausdrücken kann.
 
Kathak entwickelte sich über Jahrhunderte, seine Ursprünge reichen mehr als 3.500 Jahre zurück. Anfangs im Tempel beheimatet, gelangte er später auch an die Königshöfe Indiens. Dort fanden fremde Kulturen ihren Eingang in den Tanz. Insbesondere während der Herrschaftszeit der muslimischen Moghule, die Tanz und Musik stark förderten, gab es einen künstlerischen Austausch mit Persien und Zentral- und Westasien. Kathak nahm in dieser Zeit auch Elemente muslimischer und hinduistischer Kulturen auf.