Klassik |

ISRAEL PHILHARMONIC ORCHESTRA & WELLBER – Kreuzkirche Dresden | Alle Veranstaltungen

 
  • In einer historischen Besetzung mit internationalen Weltstars und Dresdner Chören erklingt in der im Krieg zerstörten und 1989 zu einem Symbol für die politische Umgestaltung gewordenen Kreuzkirche Mahlers Achte. Nicht nur ihrer monumentalen Besetzung mit acht Gesangssolisten, zwei großen gemischten Chören, einem Knabenchor, groß besetztem Sinfonieorchester, separatem Bläserchor sowie einer Orgel verdankt die »Sinfonie der Tausend« ihren Beinamen, sondern auch ihrer weltumspannenden Textgrundlage, die von einem mittelalterlichen Pfingsthymnus zu Goethes »Faust« reicht. Der Komponist selbst empfand diese Sinfonie als das Größte, was er bis dahin geschaffen hatte. »Denken Sie sich, dass das Universumzu tönen und zu klingen beginnt« – ein Werk, das gleichsam die Zeit anhält und den Atem der Ewigkeit durchschimmern lässt.


  • DIE MITWIRKENDEN:

  • Musiker des Hochschulsinfonieorchesters Dresden

  • Israel Philharmonic Orchestra

  • Prague Philharmonic Choir

  • Singakademie Dresden

  • Universitätschor Dresden

  • Knabenchor Dresden

  • Kinderchor der Singakademie Dresden

  • Omer Meir Wellber (Dirigent)

  • Hila Baggio (Sopran)

  • Rachel Willis-Sørensen (Sopran)

  • Sarah Jane Brandon (Sopran)

  • Waltraud Meier (Alt)

  • Gala el Hadidi (Alt)

  • Stefano Secco (Tenor)

  • Christoph Pohl (Bariton)

  • Gábor Bretz (Bass)


  • Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 8 Es-Dur »Sinfonie der Tausend«

  • Quelle: Musikfestspiele