Film |

Jakob der Lügner – Technische Sammlungen der Stadt Dresden | Alle Veranstaltungen

 

Dieser komisch-tragische Film über das jüdische Ghettoleben 1944 ist eine kinematografische Kostbarkeit nach dem Bestseller von Jurek Becker, der selbst Ghetto und KZ überlebt hatte. Für seine „humorvolle Nuancierung einer tragischen Rolle“ (Filmspiegel 1975) erhielt Hauptdarsteller Brodský auf der Berlinale 1975 den Silbernen Bären. Im folgenden Jahr wurde dieser Film für einen Oscar als bester ausländischer Film nominiert.

quelle: tsd.de