Klassik |

Johannes-Passion - Osterkonzert Collegium 1704 & Collegium Vocale 1704 – Annenkirche Dresden | Alle Veranstaltungen

 

J. S. Bach — Johannes-Passion BWV 245
Sebastian Kohlhepp — Evangelist | Tenor
Sophie Junkers | Sopran
Ulrike Malotta | Alt
TomᚠKrál | Bariton
Thomas E. Bauer | Bass
Collegium 1704 & Collegium Vocale 1704
Lars-Ulrik Mortensen | Dirigent

08.04.2017 19:30
Details www.musik-dresden.de
Alle in Annenkirche Dresden
Postplatz (Bus 94; Tram 1, 2, 4, 8, 9, 11, 12)
Freiberger Straße (Tram 7, 10, 12; S-Bahn S1, S2)
Alfred-Althus-Str. (Tram 7,12)
08/04/2017 19:30 08/04/2017 21:30 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Johannes-Passion - Osterkonzert Collegium 1704 & Collegium Vocale 1704 Annenkirche Dresden 38 DD/MM/YYYY
 

Bachs Johannes-Passion wurde uns in verschiedenen Versionen erhalten, und anders als bei seiner Matthäus-Passion bleibt die endgültige Form der Johannes-Passion ein großes Rätsel. Gleichwohl gehört das Werk dank seiner höchst effektvollen und äußerst dramatischen Ausdrucksstärke zu den bedeutendsten Schilderungen der Leidensgeschichte und des Todes Jesu Christi. Die Johannes-Passion begleitet das Collegium 1704 seit der Entstehung des Ensembles, an diesem Konzertabend wird sie unter der Leitung des bedeutenden dänischen Dirigenten und Cembalisten Lars Ulrik Mortensen erklingen.

Das Prager Barockorchester Collegium 1704 und das Collegium Vocale 1704 zählen mit ihrem Künstlerischen Leiter Václav Luks zu den führenden Ensembles der Alte-Musik-Szene. Sie werden von den bedeutendsten europäischen Festivals und Konzerthäusern eingeladen, kürzliche und anstehende Gastspiele beinhalten Auftritte bei den Salzburger Festspielen, in der Berliner Philharmonie, am Theater an der Wien, im Konzerthaus Wien, im Concertgebouw Amsterdam, in der Wigmore Hall, in Versailles und beim Lucerne Festival sowie als artist in residence bei den renommierten Festivals Alte Musik Utrecht und Bachfest Leipzig. Renommierte Radio- und Fernsehsender wie die Europäische Rundfunkunion oder Arte TV übertragen regelmäßig Konzerte von Collegium 1704. Aufnahmen für die Labels Accent, Zig-Zag Territoires und Supraphon, die insbesondere dem Werk Jan Dismas Zelenkas gewidmet sind, wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Diapason d’Or, dem Coup de Coeur und der Nominierung für den International Gramophone Award.

Text: Ticket Publisher by Reservix

quelle: musik-dresden.de