Klassik |

JUNGE INTERPRETEN DES CURTIS INSTITUTE II – Hochschule für Musik Carl Maria von Weber (Musikhochschule) | Alle Veranstaltungen

 
  • Der zweite Konzertabend mit den talentierten Nachwuchsmusikern aus Philadelphia ist eine Zeitreise in die Musik des 20. Jahrhunderts. Strawinskys Musiktheaterwerk »L’Histoire du Soldat« entstand 1917/18 im Schweizer Exil und war ursprünglich für Wanderbühne und kleine Besetzung konzipiert. Die hier zu hörende Fassung für Klarinette, Violine und Klavier entstand 1919 und vereint unter dem Titel »Suite« fünf Sätze daraus. Im Zentrum des Abends steht Max Bruchs aus acht kurzen Stücken bestehendes Kammermusikwerk, das er für seinen Sohn Felix komponierte. Schostakowitschs Vokalzyklus »Sieben Romanzen«, 1967 offiziell anlässlich des 50. Jahrestages der Oktoberrevolution geschrieben, ist eine differenzierte Annäherung an diese historisch bedeutsame Zeit – ein klangintensiver Abschluss dieses besonderen Konzertabends.


  • DIE MITWIRKENDEN:

  • Musiker des Curtis Institute of Music


  • »CURTIS ON TOUR«

  • Igor Strawinsky: Suite aus »L’Histoire du Soldat« für Klarinette, Violine und Klavier

  • Max Bruch: Acht Stücke op. 83 für Klarinette, Viola und Klavier (Auswahl)

  • Dmitri Schostakowitsch: Sieben Romanzen nach Gedichten von Alexander Blok für Sopran, Violine, Violoncello und Klavier op. 127

Quelle: Musikfestspiele