Oper |

King Arthur – Staatsschauspiel Dresden - Großes Haus | Alle Veranstaltungen

 

King Arthur

Semiopera von Henry Purcell / John Dryden 
In deutscher und englischer Sprache mit deutschen Übertiteln
 
Zu den schönsten Rittersagen gehört die von König Arthur und seiner Tafelrunde. Sie erfreut den Zuhörer mit Mythen, bannt das Schauspielpublikum und verzückt Opernbesucher. Was läge näher, als diesen Helden zum Zentrum eines nie dagewesenen Theaterkonglomerats zu machen? Und was liegt näher, als hierfür die beiden benachbarten Häuser, das Staatsschauspiel Dresden und die Semperoper Dresden, ihre Kreativität bündeln zu lassen.
 
Frei nach der Meinung des zeitgenössischen Dramaturgen Peter Motteux, »dass das englische Gemüt nicht diesen fortwährenden Gesang verträgt«, entstand 1691 Henry Purcells und John Drydens Semiopera – eine einmalige Symbiose von Musiktheater, Drama und Spektakel. Uraufgeführt im Dorset Garden in London, dem damals prächtigsten Theater Englands, schickt Purcell in »King Arthur« seinen Titelritter in den Kampf gegen Oswald, den König der Sachsen. Beide sind sie Rivalen im Werben um Prinzessin Emmeline von Cornwall, und beide finden sie Unterstützung durch alte magische Bekannte. Auf Seiten Arthurs steht sein Vertrauter Merlin, hinter Oswald stehen der Zauberer Osmund, der Geist Grimbald und – zumindest zu Beginn – der Luftgeist Philidel, die alle übersinnlichen Mittel aufwenden, um Emmeline in ihre Gewalt zu bekommen. Der Zauber der Handlung setzt sich in einer magischen Musik fort, die heute wie damals über die Macht verfügt, Schauspiel und Opernliebhaber in ihren Bann zu ziehen.