Klassik |

KLAVIERRECITAL LISE DE LA SALLE – Schloss Wackerbarth (Sächs. Staatsweingut) | Alle Veranstaltungen

 

Die junge französische Pianistin genießt in Dresden als Solistin bereits einen hervorragenden Ruf. Bei den diesjährigen Musikfestspielen wird sie im ganz persönlichen Rahmen eines Klavierabends zu erleben sein, mit einem spannungsvollen Beethoven-Schumann-Programm: Die 1795 vollendete Sonate Nr. 3 op. 2 schrieb Beethoven mit Mitte zwanzig in einer Phase voller Lebensfreude. Lise de la Salle unternimmt an diesem Abend auf Schloss Wackerbarth eine Zeitreise zu Beethovens letztem Werk dieser Gattung, der 26 Jahre später verfassten Sonate Nr. 32. Darüber hinaus erklingen Schumanns »Kinderszenen«, von diesem selbst als Rückschau in Tönen bezeichnet, sowie dessen Fantasie C-Dur op. 17, eines der leidenschaftlichsten Werke aus der frühen Schaffensperiode, als der Komponist um seine spätere Frau Clara Wieck kämpfte.
Quelle: Musikfestspiele