Gesprächsrunde |

Kunstgespräch: Kupferstich-Kabinett A bis Z: A wie Anfang – Kupferstich-Kabinett im Residenzschloß Dresden - SKD | Alle Veranstaltungen

 

Kunstgespräch: Kupferstich-Kabinett A bis Z: A wie Anfang

Was verbirgt sich hinter dem Namen Kupferstich-Kabinett? In unserer neuen Veranstaltungsreihe möchten wir das Geheimnis lüften und in jeder zweiten Woche, über ein ganzes Jahr hinweg, spannende Geschichten erzählen. Vor Originalen, im Studiensaal, buchstabieren wir uns durch die Sammlung. Von A bis Z geben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kupferstich-Kabinetts dabei Einblicke in den riesigen Bestand, der über eine halbe Million an Werken umfasst. Aber auch besondere Aspekte der täglichen Museumsarbeit kommen zur Sprache. 
A steht für ‚Anfang‘. Zu Beginn unserer Serie lädt die neue Direktorin des Kupferstich-Kabinetts gemeinsam mit einer Kollegin dazu ein, die Anfänge des Kupferstich-Kabinetts zu erkunden. Dabei werden einige der ältesten Zeichnungen und Kupferstiche zu sehen sein, aber auch sehr frühe Photographien. Darüber hinaus stellt das Duo die nächste Ausstellung vor, in der Timm Rauterts ‚Bildanalytische Photographie‘  in Dialog mit Kupferstichen treten wird. Denn A steht auch für ‚Ausstellung‘.

Quelle: SKD