Moderner Tanz |

"LAST WORK" – HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste | Alle Veranstaltungen

 

Die Batsheva Dance Company zählt zu einer der herausragenden zeitgenössischen Tanzkompanien, die weltweit für ihre energetischen Choreografien gefeiert wird. Der unverkennbare Batsheva-Stil besteht aus komplexen Bewegungsabläufen, die in sehr unterschiedlichen Tempi und mit atemberaubender Präzision ausgeführt werden. Grundlage dafür ist die von Ohad Naharin entwickelte Gaga-Methode, bei der die Tänzer ein dynamisches Bewusstsein für jeden Körperteil und Muskel, für Zeit und Raum entwickeln.

Bei Gaga befindet sich der Tänzer in konstanter Bewegung. In Naharins Worten: „Mit Gaga entdecken wir unsere Bewegungsmuster und lernen, unsere Schwächen und jene verkümmerte Teile unserer Körper wahrzunehmen. Die Tänzer werden zu Bewegungserfindern, die sich jenseits eines vertrauten Tanzvokabulars bewegen.“ Das Resultat ist eine Tanzsprache, die zu einer entspannten physischen Fluidität führt. Dieser Stil ist sofort erkennbar, auch wenn die Stücke unterschiedlicher nicht sein könnten. Die Choreografien bewegen sich zwischen aufgeladener Stille und pulsierenden Explosionen. Sie sind dynamisch, einnehmend und einfühlsam. Und bergen dabei immer eine Spannung in sich.
In seiner neuesten Arbeit "LAST WORK", die im Mai 2015 in Tel Aviv uraufgeführt wird, setzt Ohad Naharin seine Suche nach der Bewegung als wichtigste und emotionalste menschliche Ausdrucksform fort. Ihm und seinen 18 Tänzern geht es dabei um die tänzerische Umsetzung eines scheinbar unendlichen Spektrums von Gefühlen und Empfindungen. Es ist, wie so oft bei den Performances dieser Ausnahmekompanie, ein Zelebrieren des Körpers in Bewegung.