|

Lichterglanz & Budenzauber – Weihnachtsmarkt in Radebeul Altkötzschenbroda – Radebeul | Alle Veranstaltungen

  Mehr
09.12.2016 17:00 Mehr
Details www.radebeul.de
Alle in Radebeul
  KIDS09/12/2016 17:00 09/12/2016 19:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Lichterglanz & Budenzauber – Weihnachtsmarkt in Radebeul Altkötzschenbroda Radebeul 38 DD/MM/YYYY
10.12.2016 12:00 Mehr
Details www.radebeul.de
Alle in Radebeul
  KIDS10/12/2016 12:00 10/12/2016 14:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Lichterglanz & Budenzauber – Weihnachtsmarkt in Radebeul Altkötzschenbroda Radebeul 38 DD/MM/YYYY
11.12.2016 12:00 Mehr
Details www.radebeul.de
Alle in Radebeul
  KIDS11/12/2016 12:00 11/12/2016 14:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Lichterglanz & Budenzauber – Weihnachtsmarkt in Radebeul Altkötzschenbroda Radebeul 38 DD/MM/YYYY
 

Alle Weihnachtsmärkte Dresden in einer kompletten Übersicht finden Sie hier im Kulturkalender.

Lichterglanz & Budenzauber – Weihnachtsmarkt in Radebeul Altkötzschenbroda

25.–27. November /
02.–04. Dezember /
09..–11. Dezember

Freitag: 17.00 - 21.00 Uhr
Samstag: 12.00 - 21.00 Uhr
Sonntag:  12.00 - 20.00 Uhr

An den ersten drei Adventswochenenden findet im historischen Stadtteil Radebeul-Altkötzschenbroda der Weihnachtsmarkt "Lichterglanz & Budenzauber" statt.
Fernab von der Hektik des Alltags und dem vorweihnachtlichen Trubel locken märchenhafte Schaubuden und funkelnde Lichterpfade nach Altkötzschenbroda und erwecken den wahren Zauber der Weihnacht zum Leben!
In Schaubuden werden märchenhafte Geschichten erzählt, Frau Holle verliert auf dem Dorfanger die Kontrolle und Herr Böswetter schwadroniert über das Weihnachtsfest. In den Bastelstuben hört man es emsig klopfen und hämmern und der Duft frisch gebackener Plätzchen dringt aus der Weihnachtsbäckerei heraus. Wem es beim Staunen, Naschen und Flanieren zu kalt wird, kann sich bei einem Glas heimischen Winzerglühwein aufwärmen und das bunte Markttreiben von einem der zahlreichen Winzerstände beobachten.

Quelle: Stadt Radebeul