Lesung |

LITERATUR AM VORMITTAG Wo man Wurzeln schlägt – Soziale Bibliotheksarbeit | Alle Veranstaltungen

 

Günter Mager erzählt in seinem Roman die Geschichte der Familie Burgk. Im Mittelpunkt stehen Klaus Herrmann und seine Frau Helga sowie die drei Töchter Carmen, Gudrun und Bettina. Gleichzeitig wird die Nachkriegszeit in der zerstörten Stadt Dresden lebendig, in der sich wie in der übrigen DDR die SED-Herrschaft durchsetzt, zu der sich jedes einzelne Mitglied der Familie positionieren muss. Der Autor, Jahrgang 1930, schreibt historische Romane. Die Lesung ist eine Kooperationsveranstaltung mit dem Weltbuch-Verlag.

Quelle: bibo-dresden.de