• Startseite
  • Veranstaltung
  • Megaloh | „Regenmacher“ Tour 2017
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
24 Montag
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
27 28 29 30 31 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
01 02 03 04 05 06 07
Jazz / Rock / Pop / Blues / Folk |

Megaloh | „Regenmacher“ Tour 2017 – Club Puschkin | Alle Veranstaltungen

30.04.2017 19:45
Details www.clubpuschkin.info
Alle in Club Puschkin
Alexander-Puschkin-Platz (Tram 4, 9)
30/04/2017 19:45 30/04/2017 21:45 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Megaloh | „Regenmacher“ Tour 2017 Club Puschkin 38 DD/MM/YYYY
 

„Regenmacher“, das aktuelle Album des Ausnahmekünstlers Megaloh, weckte spätestens nach Veröffentlichung des gleichnamigen Titeltracks Hoffnungen bei vielen Deutschrap-Fans. Hoffnungen auf eine neue Ära im deutschen HipHop, Hoffnungen auf einen würdigen Nachfolger von „Endlich Unendlich“, das 2013 erschienene Werk Megalohs. Und die Hoffnungen wurden offenbar nicht enttäuscht: Das Album stieg auf Platz zwei der Deutschen Album-Charts ein und ist damit die bisher erfolgreichste Veröffentlichung des Berliner Rappers.
Megaloh schafft es wie kaum ein anderer, Geschichten nicht nur zu erzählen, sondern sie auch unmittelbar in mitreißende Musik zu übersetzen und seinen eigenen Sound zu kreieren.

Wer Megaloh einmal live gesehen hat, ist Fan. Seine unverwechselbare Bühnenpräsenz, die Verbindung zwischen Publikum und Künstler, seine kraftvolle Art – Megaloh ist, was viele sein wollen und die wenigsten erreichen: Ein echter Live MC.  

Das konnte er auf der „Regenmacher“ Tour im Herbst 2016 einmal mehr unter Beweis stellen und sorgte mit seinem neuen Live-Setup bestehend aus Bläsern, DJ und unterschiedlichen Gästen für restlos begeisterte Konzertbesucher. Nach dem großen Erfolg der Tour, die vielerorts ausverkauft war, gibt es 2017 ein paar ausgewählte Zusatzshows. Mit im Tourbus werden auch dieses Mal wieder die beiden Newcomer Chima Ede und Musa sein. Eine einmalige Kombination, die Rap-Fans so sicherlich nicht verpassen sollten.

quelle: club puschkin