• Startseite
  • Veranstaltung
  • „Meuten, Swings & Edelweißpiraten. Jugendkultur und Opposition im Nationalsozialismus“
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
Vortrag |

„Meuten, Swings & Edelweißpiraten. Jugendkultur und Opposition im Nationalsozialismus“ – Scheune Dresden | Alle Veranstaltungen

 

Ob Swingjugend, Edelweißpiraten, Meuten; in Hamburg, Köln, Leipzig, Berlin, München und anderswo – überall in Deutschland gründeten sich zwischen 1933 und 1945 Jugendgruppen, die sich dem NS-Regime verweigerten und stattdessen ihre eigenen Subkulturen pflegten. Mit eigenem Dresscode, eigenen Liedern und eigener Freizeitgestaltung, autonom und selbstbestimmt. Dafür scheute man auch nicht die direkte Konfrontation mit der Hitlerjugend und drängte stellenweise deren Einfluss zurück: mit Flugblättern, Anti-Nazi-Graffitis, Überfällen auf HJ-Heime – nicht nur in Großstädten, sondern auch in der Provinz.

Im Vortrag zum kürzlich erschienenen Buch „Meuten, Swings & Edelweißpiraten“ gibt es einen Überblick über die vielfältigen Formen von Opposition und Widerstand durch Jugendliche sowie die Swingjugend als erste Jugendsubkultur der Moderne. Dazu werden zahlreiche Fotos gezeigt und aus Originalakten vorgelesen.

Sascha Lange ist Buchautor und promovierter Historiker und beschäftigt sich seit fünfzehn Jahren mit Jugendkulturen im 20. Jahrhundert. Monchi ist Sänger der Band Feine Sahne Fischfilet. Gemeinsam lesen, erklären und zeigen sie, wie sich die ersten Jugendsubkulturen in Deutschland gegen den Nationalsozialismus behaupteten.

Quelle: scheune.org