Kunst |

Michael Hofmann: Collagen – Haupt- und Musikbibliothek | Alle Veranstaltungen

 

In Michael Hofmanns Collagen herrscht das Nebeneinander der unterschiedlichen Materialien, Formen und Farben, was wie ein Jonglieren ist, das die einzelnen Elemente in sorgfältig abgewogenem Rhythmus hält. Das Bild scheint denn auch in unaufhaltsamer Bewegung begriffen, von einer poetischen Verve, deren Leichtigkeit sich unmittelbar dem Betrachter mitteilt. Die Methode erinnert an Literatur, vielleicht an ein Gedicht jener Art, bei dem man etwa von mehrstimmigem Gesang sprechen würde. In diesem Gedicht bekommen Versatzstücke der Alltagssprache, Erinnerungen und Reflexionen ihren Platz zugeordnet. Sie stehen nebeneinander, überlagern einander und beschreiben schließlich einen Zustand oder treiben eine Entwicklung erzählerisch voran.