Performance |

Misere Europa ... ein Theaterprojekt – Scheune Dresden | Alle Veranstaltungen

 

Europa symbolisiert Stabilität, Wohlstand und soziale Gerechtigkeit. Seitdem die Flüchtlingsströme sich vervielfachen steht es vor einer Zerreißprobe. Welche politischen Abgründe öffnen sich; sind unsere humanitären Überzeugungen zur Rechthaberei pervertiert? Wie dünn ist die Decke unserer so genannten Zivilisation, und gilt der erste Artikel des Grundgesetzes der BRD auch für Asylsuchende? Die Dresdner Künstlerin Andrea Rump erarbeitete die Inszenierung zum Thema Flucht und Asyl mit dem ensemble enfant terrible, bestehend aus Migranten, deutschen Amateuren und Profi-Schauspielern.

Ensemble Enfant Terrible:
Widerspenstig, schräg und unbequem. Das ist das Ensemble Enfant Terrible. Statt platter Anbiederung mit gefälligen Stücken und harmlosen Plattitüden möchten wir an- und aufregen, dem Theatergänger Reibefläche sein und auf provokative, intelligente Art zum Nachdenken anregen.

Andrea Rump
Die Schauspielerin und Musikerin Andrea Rump ist nach Engagements in Rudolstadt, Leipzig und Dresden seit 1993 freischaffende Künstlerin. Neben der Schauspielerei gehören heute auch Regiearbeit, Lesungen sowie die Vermittlung ihres Wissens innerhalb von Workshops und Kursen zum Berufsleben. Sie engagiert sich zudem in Theaterprojekten mit Kindern und erwachsenen Amateuren, und ist auch weiterhin in Gastspielen, sei es in Hamburg oder Freiburg, und eigenen Soloprojekten live auf der Bühne zu erleben.

Quelle: scheune.org