|

Mit dem Wind nach Westen – Theaterplatz - Pavillon der Stiftung Friedliche Revolution | Alle Veranstaltungen

 

Mit dem Wind nach Westen

Die Familien Strelzyk und Wetzel sind 1979 mit den Lebensbedingungen in der DDR unzufrieden. Peter Strelzyk, 36, Elektromonteur, verheiratet, 2 Kinder, und Günter Wetze, 24, Maurer, verheiratet, 2 Kinder, wollen fliehen: Sie beschaffen sich 1200 m Stoff für einen Heißluftballon, unternehmen Probeflüge. Die Nachbarn dürfen nichts merken, die Frauen wollen kurzfristig im Land bleiben. Nach erstem gescheiterten Versuch gelingt die waghalsige Republikflucht über Todesstreifen und Sperrzäune im September 1979 nördlich von Hof in Bayern endet.

quelle: freiraum