• Startseite
  • Veranstaltung
  • Museumsnacht - Die Nacht der Fotografie
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
20 Sonntag
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
31 01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
Sonderführung |

Museumsnacht - Die Nacht der Fotografie – Technische Sammlungen der Stadt Dresden | Alle Veranstaltungen

16.09.2017 18:00
Festival Museumsnacht Dresden 2017
Details museen-dresden.de
Alle in Technische Sammlungen der Stadt Dresden
Pohlandplatz (Bus 61; Tram 4, 10)
16/09/2017 18:00 16/09/2017 20:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Museumsnacht - Die Nacht der Fotografie Technische Sammlungen der Stadt Dresden 38 DD/MM/YYYY
 

Museumsnacht - Die Nacht der Fotografie


100 Jahre Fotografie – vom Pionier der Bildtechnik Emanuel Goldberg bis zum Dresdner Fotostipendiaten Niklas Goldbach. Mit Austellungen, Vorführungen und Mitmachlabor.
18-1 Uhr Emanuel Goldberg. Architekt des Wissens
fortlaufend Führungen durch die Sonderausstellung Studierende aus Berlin und Leipzig, Künstler, Filmemacher und Fotografen, Ingenieure und Kulturwissenschaftler zeigen Originale aus dem Nachlass des vielseitigen Forschers, Konstrukteurs und Unternehmers, Foto- und Filminstallationen, Nachbauten seiner Wahrnehmungsversuche und Modelle seiner Wissensmaschine.
20 Uhr Die Goldberg-Bedingung. Mehr sehen als
man sehen kann
Dokumentarfilm von Kerstin Stutterheim und Niels Bolbrinker, D 2017
21 Uhr Graukeil, Moiré und Mikrate
Eine künstlerische Annäherung an den Bildforscher Emanuel Goldberg. Laborbericht der KG Weltformat, mit René Patzwaldt und Sascha Herrmann
22.30 Uhr »Ich küsse, küsse, küsse dich…«
Lesung aus dem Briefwechsel von Emanuel Goldberg und Sophie Posniak. Hörstück von Sam Auinger und katrinem
20/22 Uhr Reinraum. Niklas Goldbach
Dresdner Stipendium für Fotografie. Kurator Andreas Krase führt durch die Sonderausstellung
18-1 Uhr Offene Werkstatt. Mitmach-Experimente
im DLR_School_Lab TU Dresden
18-1 Uhr Rechnen mit Mechanik und Elektronik
Eine Reise durch ein halbes Jahrhundert der Rechnentechnik mit dem Förderverein des Museums,
im Schaudepot Rechentechnik
18-1 Uhr Klar, sachlich, modern:
Das Radiodepot zeigt die Entwürfe des Formgestalters Karl Clauss Dietel
Mit dem Förderverein durchs Radiodepot 
18-1 Uhr Fotografische Experimente
in der Erlebniswerkstatt
19/21.20 Uhr Können Hunde rechnen?
Hunde laufen erst eine Weile am Ufer entlang, ehe sie ins Wasser springen und den Stock holen. Menschen stürzen sich direkt ins Wasser und schwimmen schräg zum Ziel. Wer ist schneller? Die Mathematik gibt dem Hund Recht. Können also Hunde rechnen?
Mit Dr. Dr. Norbert Herrmann
18-1 Uhr Essen, Trinken und Aussicht genießen
im Turmcafé des Ernemannturms, 6. OG
Eintritt: 13 Euro/ermäßigt 9 Euro, Familienkarte 28 Euro, Kinder unter 6 Jahren frei
(Eintrittskarte gilt für alle Dresdner Museen.
www.dresden.de/museumsnacht )

quelle: museen-dresden