Wissenswertes |

Museumsnacht in der Gedenkstatte Münchner Platz – Gedenkstätte Münchner Platz Dresden | Alle Veranstaltungen

 

„Die Todesstrafe wird mittels Fallbeil vollzogen“

Über 1300 Menschen ließen die Nazis am Münchner Platz hinrichten, DDR-Gerichte nach 1945 noch einmal 83. Vor 60 Jahren fand in Dresden die letzte Hinrichtung statt.

Programm zur Dresdner Museumsnacht 2016:

18.00 - 01.00 Uhr: Verurteilt. Inhaftiert. Hingerichtet. Politische Justiz in Dresden 1933-1945 // 1945-1957 
Freier Rundgang in der Dauerausstellung

18.15 Uhr: Führung durch die Ausstellung „Verurteilt. Inhaftiert. Hingerichtet“ 60 min, max. 20 Personen

18.30 Uhr: Spurensuche

Erkundung des ehemaligen Justizkomplexes am Münchner Platz, 90 min, nicht barrierefrei

19.00 Uhr: Hinrichtungen in Dresden 1933 bis 1945 - Rundgang, 45 min, max. 20 Personen

19.30 Uhr: Hinrichtungen in Dresden 1945 bis 1956 - Rundgang, 45 min, max. 20 Personen, nicht barrierefrei

20.15 Uhr: „Die Sekretärin und das Fallbeil“ - Dokumentarfilm von Dora Heinze, 2015, 45 min

21.00 Uhr: Führung durch die Ausstellung „Verurteilt. Inhaftiert. Hingerichtet“ - 60 min, max. 20 Personen

21.15 Uhr: „Henker – Der Tod hat ein Gesicht“ - Dokumentarfilm von Jens Becker und Gunnar Dedio, 2001, 80 min

Quelle: Gedenkstätte Münchner Platz