Oper |

Nachtausgabe – Semperoper Dresden | Alle Veranstaltungen

 

»Nachtausgabe« Deutsche Erstaufführung von Peter Ronnefelds am 4. Oktober

 
Sie wirkt fast wie eine Parodie auf »La bohème« – die Opera piccola von Peter Ronnefeld, in der er den Zeitgeist der 50er-Jahre und die Sensationslüsternheit der Medien karikiert und zu diesem Zweck ein Gruppe junger Leute allerlei schräge Dinge treiben und eine Entführung simulieren lässt. »Nachtausgabe« wurde 1956 in Salzburg uraufgeführt und kam 1987 in einer veränderten Fassung in Wien wieder auf die Bühne. Erst jetzt, anlässlich Peter Ronnefelds 50. Todestages im Jahr 2015, gelangt die humorvolle Kurzoper in einer Inszenierung von Manfred Weiß in ihrer ursprünglichen Fassung zu ihrer Deutschen Erstaufführung. 
 
Im Alter von nur 30 Jahren starb Ronnefeld, der als Assistent von Herbert von Karajan in Wien, anschließend als Chefdirigent und Generalmusikdirektor in Bonn und Kiel sowie mit über zwanzig Werken als Komponist bereits eine glänzende Karriere gemacht hatte. 1935 in Dresden geboren, steht er der Semperoper auch durch seinen Vater nah, der Bratscher der Dresdner Staatskapelle war.
 
Die Premiere von »Nachtausgabe« findet am 4. Oktober um 20 Uhr in Semper 2 statt.
Es singen Christiane Hossfeld, Jennifer Riedel, Julian Arsenault, Evan Hughes, Karl-Heinz Koch, Tom Martinsen, Christopher Tiesi, Patrick Vogel und Sebastian Wartig. 
Am Pult der Giuseppe-Sinopoli-Akademie steht Ekkehard Klemm.