Dia-Vortrag |

Nepal - Wiederkehr ins Land der höchsten Berge – Reise-Kneipe | Alle Veranstaltungen

 

Erneut führte uns unsere Reise ins Land der höchsten Berge nach Nepal. Für Stefan war es nun schon die dritte Reise in das faszinierende Land, aber zum ersten Mal als Trailrunner. Es ist Jahresende 2015 - unsere liebste Reisezeit im Land der höchsten Berge. Nur wenige Touristen wandern zu dieser Jahreszeit auf Nepals schönsten und beliebtesten Trekkingrouten. Doch wer nicht weit über 3500 m die Berge hinauf steigen will, kann in dieser Zeit hervorragend im Land der höchsten Berge reisen. Vielmehr sogar: wer etwas mehr Ruhe möchte, ist zu dieser Jahreszeit in Nepal genau richtig aufgehoben. 

Mit 8 weiteren Teilnehmern fuhren wir im Dezember 2015 nach Nepal und wurden herzlich von unserem Reiseleiter Gelu Sherpa und seiner Begleitmanschaft begrüßt.
Nepal hatte kein einfaches Jahr hinter sich. Im April 2015 vom Erdbeben erschüttert, hinterließen von September 2015 bis Februar 2016 Grenzblockaden von indischer Seite tiefe Spuren im Land. Wichtige Güter wie Benzin, Gas und Kerosin wurden knapp und dennoch hörten wir von der Bevölkerung immer wieder die gleiche Botschaft: "Reist nach Nepal und schickt uns Touristen. So helft ihr uns am meisten!" So machten wir uns auf nach Nepal. Mit etwas Abenteuergeist und der nötigen Gelassenheit im Gepäck Unvorhergesehenes zu meistern, stand unsere Gruppe auf dem Poon Hill und schaute begeistert zu, wie die ersten Sonnenstrahlen die 8000er Berge in goldenes Licht am letzten Tag des Jahres 2015 tauchten.

Nepal ist ein Land mit großem Herz. Wie eh und je werden wir freundlich und neugierig empfangen und es wird alles daran gesetzt, dass es uns als Reisegruppe gut geht. Mit unserem Reiseleiter Gelu tauchen wir tief in die nepalesische Kultur ein. Am Abend essen wir gemeinsam mit unserer Begleitmannschaft das Nationalgericht Dhal Baat (Reis mit Linsen) – auf Wunsch unserer Gruppe traditionell nepalesisch: mit der rechten Hand und ohne Besteck… :-) Reisebericht von Tina Henker und Stefan Utke

quelle reise-kneipe