• Startseite
  • Veranstaltung
  • Niedersedlitzer Orts- und Industriegeschichte(n) - Cafés, Strohüte und Blumenpflückerin (Stadtteil-Geschichte/n)
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
Stadtrundgang |

Niedersedlitzer Orts- und Industriegeschichte(n) - Cafés, Strohüte und Blumenpflückerin (Stadtteil-Geschichte/n) – Bahnhofsvorplatz Niedersedlitz | Alle Veranstaltungen

 

An der Eisenbahnstrecke nach Prag siedelten sich ab 1871 zahlreiche Unternehmen an. Viele der in Niedersedlitz Beschäftigten kamen aus den umliegenden Orten mit den eigens errichteten Straßenbahnen. Niedersedlitz ist jedoch nicht nur durch Fabrikgebäude geprägt. Die hiesigen Firmeninhaber aber auch Dresdner Geschäftsleute haben sich, teils von namhaften Architekten wie Lossow & Kühne, repräsentative Villen entwerfen lassen. Die Gemeinde ließ sich ein stattliches Rathaus errichten, das nach nur 13 Monaten Bauzeit eingeweiht werden konnte. Der Bau des neuen Schulhauses dauerte gar nur knapp zwei Monate. Auf drei ganz unterschiedlichen Touren durch den 1950 eingemeindeten Ort bieten spannende Geschichte(n), so z. B., was Niedersedlitz mit den Ureinwohnern Amerikas verbindet oder warum man in der Film-Schau baden ging.

quelle: igeltour