Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
25 Samstag
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
Fotografie |

NISARAT – Kunstraum Dresden des Neuen Sächsischen Kunstverein e.V. (Veranstaltungsraum - Galerie) | Alle Veranstaltungen

 

Arbeiten des namhaften polnischen Fotografen JAN BORTKIEWICZ, der besonders beeinflusst wurde von dem polnischen Avantgardekünstler Jan Tarasin (1026-2009), dem er auch seine Ausstellung in Dresden widmet. Der Titel lautet: „NISARAT“, ein Anagramm.

Ausstellungsdauer: 6.09.-17.10.2015

Jan Bortkiewicz wurde am 14. Juni 1945 in Vilnius/Litauen geboren. Von 1945-56 wohnhaft in Torun/Polen, danach Wroclaw. Absolvent des Mechanischen Technikums (1964 Abitur). 1965-68 Wehrdienst auf U-Boot. Absolvent eines Hochschulstudiums für Fotografie in Wroclaw. 1969-73 Laborant im Fotobetrieb der Kunsthochschule in Wroclaw. Seit 1979 Mitglied der Polnischen Gesellschaft der Fotografen (ZPAF/Nr. 538). 1997-2000 Vizevorsitzender der Niederschlesischen Filiale der ZPAF. Fotoreporter der Monatszeitschrift „Polska“ (1974-1981). Referent für Fotografie an der Kunsthochschule in Wroclaw (1982-83). Arbeit im Studio 4 Iserlohn/BRD (1984) und im Janus Screen Studio New York/USA (1985). Künstlerischer Leiter der Galerie N in Wroclaw (199) und Referent für Fotografie im privaten Studiengang PHO-BOS in Wroclaw (1995-2001). Seit 1996 künstlerischer Leiter der Galerie des Zentrums für Kunst und Kultur des Niederschlesischen Zentrums für Fotografie „Domek Romanski“ in Wroclaw. Autor vieler Plakate, CD-Hüllen, Werbekataloge. Mitrealisator von Film- und Fernsehdrehbüchern. Herausgeber von Büchern sowie Organisator von Symposien. Zahlreiche Personalausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland. Kurator von über 100 Ausstellungen sowie Juror von in- und ausländischen Fotowettbewerben.

Quelle: Neuer Sächsischer Kunstverein