Jazz / Rock / Pop / Blues / Folk |

NIVE NIELSEN & THE DEER CHILDREN | Grönland »Feet First« – Dreikönigskirche Dresden | Alle Veranstaltungen

 

Die Musiker:
Nive Nielsen
 Gesang | Gitarre | Ukulele
Jan de Vrode  Gitarre | Keyboards | Percussion
Charlie Shapiro  Gitarre | Banjo | Säge | Percussion | Gesang 
Andrew Collberg  Percussion | Gesang 
Jeppe Skovbakke  Bass 
Joe Novelli  Slide Gitarre | Trompete 

In ihrer Kindheit ist Nive Nielsen, die als Inuk in der grönländischen Hauptstadt Nuuk geboren wird, ein Fernsehstar in diversen Kinder- & Jugendsendungen. Weltweit bekannt wird sie durch das Filmepos »The New World«, bei dem sie u.a. neben Colin Farrell, Christopher Plummer, Christian Bale spielt. Danach entschloss sie sich zu musizieren.
Ihr erstes Konzert gab sie mit ihrer kleinen roten Ukulele vor der Königin von Dänemark. Das war sogar im dänischen Fernsehen zu sehen.
Sie schreibt Songs über Liebe, Rentiere und dass sie vergessen hat, Kaffee zu kochen. Bei »Glitterhouse« veröffentlicht sie 2012 ihre erste CD: »Nive sings«.
Sie gewinnt einen Independent Music Award in den USA, arbeitete mit Howe Gelb und John Parish und ist mit Indie-Größen wie »«The Black Keys« und Wolf Parade befreundet. Alles wahr, kein Schmuh!

Manchmal singt sie mit einer Art altertümlichem Tremolo in der Stimme, manchmal klingt es eher wie sanftes, fast kindliches Murmeln. Die Songs stammen von keinem festen Ort und sind auch zeitlich nicht zu bestimmen. Es sind mal flirrende, mal simple, mal rätselhafte Folk-Melodien, versehen mal mit einer Prise Alternative-Pop, einem Anflug von Vokal-Jazz, einem Schub Cowboy-Balladen mit Elfen-Touch. 

quelle mzdw.de