Film |

Nosferatu - eine Symphonie des Grauens – Technische Sammlungen der Stadt Dresden | Alle Veranstaltungen

 

Deutschland 1922, 
Regie: F. W. Murnau
Livemusik: Peter Gotthardt an zwei Klavieren

Ein Meisterwerk des deutschen Stummfilm-Expressionismus, das nach Motiven des romantischen Schauerromans von Bram Stoker entstanden ist. Genialer Vorläufer und Maßstab für alle späteren „Dracula“-Verfilmungen. Murnau nutzt virtuos die technischen, poetischen und emotionalen Effekte des Mediums und entwirft, indem er den Einbruch des Dämonischen in die idyllische Bürgerlichkeit schildert, ein düsteres Spiegelbild kollektiver Ängste der Weimarer Zeit. Die ausgeklügelte Bildkomposition und die schauspielerische Leistung machten „Nosferatu“ zu einem viel beachteten Klassiker des Horrorfilms und zu einem der einflussreichsten Filme seiner Zeit.

quelle tsd.de