Klassik |

Oper ohne Grenzen - Ein Konzert für eine offene Kultur – Semperoper Dresden | Alle Veranstaltungen

 

Oper ohne Grenzen - Ein Konzert für eine offene Kultur

Die Deutschsprachige Opernkonferenz, in der sich die großen Opernhäuser im deutschsprachigen Raum zusammengeschlossen haben, hat die Initiative »Oper ohne Grenzen – Konzert für eine offene Kultur« ins Leben gerufen: Mit dieser Opern-Konzertreihe setzt die internationale Gemeinschaft der Opern- und Kulturschaffenden auf ihren Bühnen ein klingendes Zeichen für die integrierende Kraft der Kunst und für gelebte Internationalität in gegenseitigem Respekt. Künstler der einzelnen Opernhäuser werden im gegenseitigen Austausch jeweils in den Partnerhäusern auftreten und dieses Opern-Konzert mit wechselndem Programm in Frankfurt, Berlin, Düsseldorf, Dresden und vielen anderen Städten zu etwas ganz Besonderem machen – Dresden bittet am 12. Februar um 20 Uhr zum Auftakt.

Auf dem Programm stehen Werke von Beethoven, Verdi und Mozart. Es singen unter anderem Elisabeth Kulman, Camilla Nylund, Christoph Pohl, Georg Zeppenfeld, Mario Chang (Frankfurt), René Pape (Berlin) und Bogdan Baciu (Düsseldorf Duisburg). Am Pult der Sächsischen Staatskapelle Dresden stehen Chefdirigent Christian Thielemann und Sebastian Weigle, Generalmusikdirektor der Oper Frankfurt.

quelle semperoper.de