• Startseite
  • Veranstaltung
  • Ostern im Jägerhof - Olaf Frenzels hellgrünes Gewölbe
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
Kunst |

Ostern im Jägerhof - Olaf Frenzels hellgrünes Gewölbe – Museum für Sächsische Volkskunst mit Puppentheatersammlung im Jägerhof - SKD | Alle Veranstaltungen

 

Öffnungszeiten: täglich 10 bis 18 Uhr
Ostermontag, 28. März 10 bis 18 Uhr
geschlossen: Montag, 14. / 21. März 2016

Zu den schönsten Gelegenheiten sich selbst kreativ zu betätigen, gehört das Osterfest. Eier bemalen kann jeder, mit Farbe, Stift oder Feder. Wer Anregungen braucht oder sich einfach nur auf das Fest einstimmen will, der ist im Museum für Sächsische Volkskunst herzlich willkommen. Im österlich herausgeputzten Jägerhof zeigen wahre Künstler, was man mit Eiern alles anstellen kann. Traditionelle Techniken und allerneueste, teilweise hochvirtuose teilweise auch verblüffend einfache Verzierungen werden vorgeführt und für kleines Geld auch verkauft. Dazu erleben Sie ein frühlingshaftes Wochenendprogramm mit Lesungen, Musik und Vorträgen. Der Frühling kann kommen. Wir sind schon da.

Die Begleitausstellung „Olaf Frenzels hellgrünes Gewölbe“ treibt die Kunst am Ei auf die Spitze. Der gelernte Ingenieur tritt den Beweis an, dass man mit geschickten Händen, raffinierten Techniken und reichlich Ehrgeiz kunstvolle Eier in der Art des Pariser Goldschmieds Carl Peter Fabergé herstellen kann. Aber nicht nur der Eier-Lieferant für den Zarenhof in St. Petersburg dient ihm als Vorbild, auch die Pretiosen aus dem Grünen Gewölbe in Dresden fertigt er aus echten Naturalien und geschickt veredelten Metallen verblüffend ähnlich nach. Seine Kristall- und Emailschalen, Muschelkredenzen, Nautilus- und Schiffspokale muss man gesehen haben.

VORFÜHRUNGEN
Vom 12. bis 28. März führen zahlreiche Handwerker und Ostereiergestalter ihre Techniken vor und bieten Osterschmuck auch zum Verkauf an.

VERANSTALTUNGEN

Freitag, 11. März
17 Uhr: Ausstellungseröffnung: Ostern im Jägerhof – Olaf Frenzels hellgrünes Gewölbe

Sonnabend, 12. März
11 Uhr: Puppenspiel mit Madame Rosa „Die Muse und die Kunst“
15 Uhr: Frühlingskonzert mit den Sängerinnen Anna Piontkowsky und Elisabeth Letocha, Rudolf Schinzel am Piano

Sonntag, 13. März
11 Uhr: Puppenspiel: „Kasper, König, Räuber Hinz“, Handpuppentheater mit Volkmar Funke
15 Uhr: Jiddisch-deutsches Klemzer Singspiel für Kinder „Die Megille“ mit Detelf Hutschenreuter und vielen Gästen

Sonnabend, 19. März
11 Uhr: Frühlingskonzert mit dem Radebeuler Kammerchor
15 Uhr: Lieder und Geschichten aus dem Erzgebirge „Ball werd Frühgar sei“ mit dem Erzgebirgszweigverein Dresden

Sonntag, 20. März
11 Uhr: Hausmusik und Texte zum Frühlingsanfang und Palmarum „Der Schmetterling ist in die Rose verliebt“ mit dem „Zentrum der menschlichen Stimme“ und Reinhart Gröschel
15 Uhr: Frühlingskonzert mit den Dresdner Blechbläsern ad libitum und Rezitationen mit Ulrich Kelm

Gründonnerstag, 24. März
11 Uhr: „Märchen zum Licht“ erzählt von Frank-Ole Haake
15 Uhr: „Der fleißige Osterhase“ – Gabenbringer und Vorbild für die Kinder, Vortrag mit der Volkskundlerin Heidrun Wozel

Karfreitag, 25. März
15 Uhr: „Das Leiden Christi“ – Das mechanische Figurentheater aus der Oberlausitz um 1830, Kunstgespräch mit Igor A. Jenzen

Sonnabend, 26. März
11 Uhr: Puppenspiel mit Madame Rosa „Die Muse und die Kunst“
16 Uhr: Frühlingskonzert mit der Kammermusikvereinigung „Il passatempo“ Dresden

Ostersonntag, 27. März
15 Uhr: Frühlingsliedersingen für Jedermann mit Elke Birninger und Horst Berger an der Zither

Ostermontag, 28. März
16 Uhr: Frühlingslieder gesungen vom Männerchor Dresden-Striesen

quelle skd