• Startseite
  • Veranstaltung
  • Peter Vollmer & Hr. Heuser vom Finanzamt - Die Knaller des Jahres - eine satirische Bilanz -
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
Kabarett/Comedy |

Peter Vollmer & Hr. Heuser vom Finanzamt - Die Knaller des Jahres - eine satirische Bilanz - – Herkuleskeule Dresden | Alle Veranstaltungen

 

Peter Vollmer & Hr. Heuser vom Finanzamt

"Die Knaller des Jahres - eine satirische Bilanz"

Was für ein Jahr! Kriegsministerin von der Leyen lässt das G 36 zum Blasrohr umbauen. Die Arbeitgeber zahlen den Mindestlohn - allerdings nicht jede Stunde. Eine 65jährige bringt ihre eigenen Enkelkinder zur Welt, die PKW-Maut wird auf Bobby-Cars und Rollatoren ausgedehnt, und Sepp Blatter schwört, er sei noch nie bestochen worden – er würde noch nicht einmal Vernunft annehmen!

09.01.2017 19:30
Details www.herkuleskeule.net
Alle in Herkuleskeule Dresden
Josephinenstraße (Bus 62)
09/01/2017 19:30 09/01/2017 21:30 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Peter Vollmer & Hr. Heuser vom Finanzamt - Die Knaller des Jahres - eine satirische Bilanz - Herkuleskeule Dresden 38 DD/MM/YYYY
 

 

Die Kabarettisten Peter Vollmer und Herr Heuser vom Finanzamt (Gernot Voltz) halten Rückschau und legen die satirische Lunte lustvoll an die Knaller des Jahres 2016. Ein smarter Womanizer und ein subversiver Millimeterfetischist - eine ebenso unterhaltsame wie explosive Mischung.

Darüber hinaus finden sie ihre ganz eigenen Antworten auf Fragen wie: Schickt das ZDF sein Traumschiff an die Küste von Libyen, um die Flüchtlinge von Kapitän Sascha Hehn persönlich begrüßen zu lassen? Hat der BND seinen Neubau in Berlin selber geflutet, damit die Agenten besser untertauchen können? Wird der Flughafen BB mit Stuttgart 21 zum ersten Unter-Tage-Airport zusammengelegt? Kauft sich Uli Hoeness Griechenland und kriegt ein Hamster mit Burn out jetzt auch Cannabis auf Krankenschein?

Das Duo beweist in seinen Songs schließlich auch musikalisches Können, und spätestens dann ist jedem Zuschauer klar: 2016 war kein Jahr für schwache Nerven – doch das Beste kommt zum Schluss!

Quelle: herkuleskeule