Klassik |

PETRUSCHKA – Albertinum Dresden - SKD | Alle Veranstaltungen

 

PETRUSCHKA

Die Geschichte der zum Leben erwachten Jahrmarktspuppe Petruschka inspirierte Strawinski zu einer farbenreichen Ballettmusik, in der die Welt des alten Russland auf faszinierende Weise Musik wird. Die seltsame Tragik der fühlenden, unsterblich verliebten Puppe findet ihren Ausdruck in einer zwischen Mechanischem und Expressivem schwankenden Klangwelt. Bartóks Tanzpantomime „Der wunderbare Mandarin“ erregte bei der Uraufführung in Köln 1926 einen wegen der erotisch-brutalen Handlung einen Skandal. Der Komponist beschloss daraufhin, das Stück zu einer Konzertsuite umzuarbeiten; in dieser Form hatte es großen Erfolg. Toru Takemitsu hat sein Bratschenkonzert „A String Around Autumn“ selbst als eine imaginäre Landschaft bezeichnet – eine Landschaft wie mit einem feinen japanischen Pinsel in Tusche gemalt.

Toru Takemitsu (1930-1996)
„A String Around Autumn” für Viola und Orchester
Béla Bartók (1881-1945)
„Der wunderbare Mandarin“ – Konzertsuite Sz. 73
Igor Strawinski (1882-1971)
„Petruschka“ – Ballett (Fassung 1947)

Robert Trevino | Dirigent
Nobuko Imai | Viola

quelle dresdner philharmonie