|

Pirna und die Reformation – Marktplatz Pirna | Alle Veranstaltungen

 

Die Reformation für das heutige Gebiet der Sächsischen Schweiz ging von Pirna aus. Pirnas Bürgermeister Laurentius Fuchs schickte am 13. Juli 1539 Gesandte nach Wittenberg, um von Luther eine geeignete Person zur Einführung der Reformation zu erbitten. Dr. Antonius Lauterbach, auf Zureden Luthers, übernahm das Amt des Superattendanz und leitete in 39 Kirchen die Reformation ein. Während der Führung werden Sie gut recherchierte Hintergrundinformationen zur Reformation erhalten. Viele Zeitzeugnisse werden Ihnen gezeigt, wie z.B. ein Epitaph zu Lauterbach, Initialen von Luther, Melanchton, Bugenhagen und Jonas in der Kirchendecke der Stadtkirche St. Marien, das Relief vom Bürgermeister Laurentius Fuchs an der Südseite des Rathauses. Nicht fehlen darf das Geburtshaus und die Geschichte zu Johannes Tetzel, dem Ablassprediger, dessen Art des Ablasshandels für Luther einen Zündfunken des Widerstandes entfachte.

quelle: pirna.de