Lesung |

POETISCHE WELTBÜRGER AUF DER SUCHE NACH DEM ABENDLAND – Deutsches Hygiene-Museum Dresden | Alle Veranstaltungen

 

Acht Autorinnen und Autoren werden Texte präsentieren, die sich mit der Geschichte und Gegenwart Europas und der Vermittlung der europäischen Idee beschäftigen. Aktueller Hintergrund ist die aktuelle Auseinandersetzung mit den selbsternannten "patriotischen Europäern" von PEGIDA und ihrem aggressiven Begriff des "Abendlands". Am Ende des Poetry Slams kürt das Publikum per Applaus einen Sieger oder eine Siegerin.

Moderiert wird der Abend von Michael Bittner. Mit dabei ist zum Beispiel der deutsch-afghanische Slammer Sulaiman Masomi aus Krefeld, der mit seinen höchst komischen Geschichten schon zahlreiche Titel und Herzen erobert hat. Aus Bonn reist Anke Fuchs an, die als Autorin der Kölner Lesebühne "Ein Abend namens Gudrun" kürzlich die CD "rasendlangsam" veröffentlicht hat. Der Rapper und Performance-Poet Tobi Kunze aus Hannover nimmt in seinen oft politischen Texten kein Blatt vor den Mund, während die junge Leipziger Bloggerin Nhi Le persönliche Erfahrungen mit politischen Fragen verknüpft. Ebenfalls aus Leipzig stammen der Slammer Boris Flekler, der erstmals zu einem Poetry Slam nach Dresden kommt, und die Autorin Franziska Wilhelm, die jüngst ihren ersten Roman mit dem Titel "Meine Mutter schwebt im Weltall und Großmutter zieht Furchen" veröffentlicht hat. Durch trockenen Humor zeichnen sich schließlich die Texte des Berliner Autors Piet Weber aus, der in der Hauptstadt schon eine Menge Erfolge feiern konnte.