Kunst |

Polen. Europa. Welt - Faces of Agnieszka Holland – Kraszewski-Museum | Alle Veranstaltungen

 

Faces of Agnieszka Holland 

Agnieszka Holland ist eine der wichtigsten Schaffenden der zeitgenössischen polnischen Filmszene neben Andrzej Wajda und Krzysztof Zanussi. Ihre Karriere als Regisseurin ist mit politischen und kulturellen Ereignissen in Polen und in der restlichen Welt eng verbunden. Sie studierte in den 60er Jahren in Prag, dem damaligen Epizentrum des Weltkino. 
Die 70er Jahre in Polen sind für die Regisseurin eine Zeit der Mitwirkung im Kino der moralischen Unruhe in Zusammenarbeit mit Andrzej Wajda und Krzysztof Zanussi. 
Nach der Auszeichnung auf dem Internationalen Filmfestival in Cannes im Jahr 1980 und der Einführung des Kriegsrechtes in Polen, emigrierte Holland nach Frankreich. Während dieser Zeit arbeitete sie eng zusammen mit dem Produzenten Artur Brauner in Berlin. In dieser Zeit entstanden „Bitter Harvest“ (1985) und „Europa, Europa“ (1991). Der nächste Ort ihrer Regisseurarbeit war Hollywood, wo sie unter anderem mit dem Produzenten Francis Ford Coppola in „Der geheime Garten“ (1993) zusammenarbeitete. Ihre weiteren bekannten Filme sind u.a.: „Total Eclipse“ (1995), „Washington Square“ (1997), „Das dritte Wunder“ (1999), „Klang der Stille“ (2006) , „In Darkness“ (2011), „Burning Bush“ (2013). 
Die Ausstellung wird präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Museum für Kinematografie in Lodz.