Vortrag |

Polens Rolle in der EU – Kraszewski-Museum | Alle Veranstaltungen

 

Polens Rolle in der EU
Mit Thomas Mehlhausen, Universität Potsdam, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

Polen setzte zu Beginn seiner Mitgliedschaft in der Europäischen Union zunächst auf Konfrontation. Trotz überwiegend legitimer Anliegen führte Warschaus polarisierender Politikstil zu Irritationen in Brüssel und vielen anderen Mitgliedstaaten. Dies hat sich seit 2007 grundlegend geändert: Polen entschärfte bilaterale Konflikte mit Deutschland und Russland und setzte innerhalb der EU stärker auf Koalitionen und Kompromisse. Insbesondere während seiner Ratspräsidentschaft 2011 profilierte sich Polen als gleichzeitig ambitionierter wie verlässlicher Partner in der EU.