Klassik |

Professoren im Konzert – Hochschule für Musik Carl Maria von Weber (Musikhochschule) | Alle Veranstaltungen

 

Ungewöhnliche und überaus schöne Kammermusikstücke wählten die Musiker aus, die sich für diesen Abend zusammengefunden haben, neben Andreas Hecker ausschließlich Musiker der Staatskapelle Dresden. Neben Franz Schuberts berühmten „Forellenquintett“ erklingt unter anderem das von Johannes Brahms 1865 komponierte Trio op. 40, welches in seiner eigenwilligen Besetzung eines Horns mit Violine und Klavier zu den klangschönsten Kammermusiken des 19. Jahrhunderts zählt.
Das Konzert steht ganz im Sinne der Naturverbundenheit der Romantik und fügt sich in das diesjährige Thema der Hochschul-Konzertsaison „Der Wanderer“. 

Johannes Brahms: Trio Es-Dur für Horn, Violine und Klavier op. 40,
Franz Schubert: Klavierquintett A-Dur op. post. 114 – D 667 „Forellenquintett“

quelle: hfmdd