Jazz / Rock / Pop / Blues / Folk |

PULSE – The spirit of Pink Floyd – Tante JU Liveclub | Alle Veranstaltungen

 

PULSE – The Spirit of Pink Floyd

Hochkarätige Musiker, die für das Projekt “Tribute to Pink Floyd” zusammenkommen. Es versteht sich, dass das keine Coverband ist, sondern die
britische Rocklegende als ImPULSE-Geber fungiert. Ein Glücksfall für Dresden – normalerweise tritt P.U.L.S.E bei großen Festivals auf. “Best of Potsdam” titelte die Presse und prompt wurde die Truppe für die Feierlichkeiten am Tag der Deutschen Einheit engagiert. Die Besonderheit des Programms: es gibt nicht nur Musik, die sich an Pink Floyd orientiert, sondern eine Videoshow. Auch bei der visuellen Gestaltung ist Pink Floyd Vorbild.

Hinter LINCK steht Marco W. Linke (Gitarre/Gesang), der auch als Komponist tätig ist und die Filmmusik zum Dirk Grau-Film “Auszeit” schrieb (Dirk Grau wurde für den Detlev Buck-Film “Knallhart” und „Rhythm is it“ mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet).

Zusammen rockte die Band auf Open-Air-Festivals neben Silbermond, Gary Moore, Wolfsheim, Subway to Sally, Roger Chapman, Manfred Mann´s Earth Band, Jethru Tull, City, Puhdys oder Gianna Nannini.

Stephan Saretz (Keyboards) verfolgt mit PLAYGROUND ein eigenes Pop-Projekt. An der Akustik-Gitarre ist Christian Styra zu hören, am Bass Marco Baumgardt, der u. a. bei Scirocco spielte, an den Drums Andreas Otto. Zur PULSEBesetzung kommen noch die Saxophonisten Ralf Benschu, bekannt als Solist und Mitglied bei KEIMZEIT, sowie Rolf Völler. Am Gesang sind Miriam Linke und Ute Beckert (Gesang).

Letztere ist Sopranistin des Fontane-Ensembles Berlin. Die Videoshow wird von Sebastian Schmidt erstellt. Für den guten Sound sorgt Norman Sens von NoiSens Media Services. Top Musiker also, die den Mund nicht zu voll nehmen, wenn sie ihr Programm “Tribute To Pink Floyd” nennen. Schließlich haben sie mit dem großen Vorbild Spiel- und Experimentierfreude gemeinsam.

Quelle: Tante Ju