Malerei/Grafik/Zeichnungen |

Rainer Zille (1945 - 2005) – Kunstraum Dresden des Neuen Sächsischen Kunstverein e.V. (Veranstaltungsraum - Galerie) | Alle Veranstaltungen

 

Der Neue Sächsische Kunstverein e.V. widmet seine erste Ausstellung 2016 dem Dresdner Künstler Rainer Zille, der 2015 70 Jahre alt geworden wäre. Als einer der ersten Künstlermitglieder des Vereins schenkte er dem Kunstverein ein Bild. Er war mit seiner charaktervollen, bildnerischen Handschrift in der Kunst der 80er und 90er Jahre des 20. Jahrhunderts in Elbflorenz nicht wegzudenken. Rainer Zille gehörte zu jener Künstlergeneration, die nach ihren Studien Anfang der 70er Jahre aufbrach, um dem bis dahin idealisierten Menschenbild kompromisslos abzusagen. Großen Einfluss hatten die Hochschullehrer Gerhard Kettner und Herbert Kunze. Zille wandte sich der expressionistischen, sächsischen Traditionslinie zu. Theater, Zirkus, Landschaft, Interieurs, Ein- und Ausblicke, skurrile Maschinerien waren seine hauptsächlichen Sujets. Das Innen mit dem Außen zu verbinden, Geheimnisvolles mit magisch anmutender Poesie, Gleichnishaftes mit Realem, Malerisches mit Zeichnerischem in der bildnerischen Konzentration auf das Wesentliche waren sein Anliegen. Zu sehen werden vor allem Malereien und Zeichnungen aus dem Nachlass sein. Unser Dank gilt der Witwe Petra Zille!
Eine Ausstellung wird der Neue Sächsische Kunstverein e.V. jährlich dem Alterswerk einer herausragenden sächsischen Künstlerpersönlichkeit widmen!
 

quelle: veranstalter