Schauspiel |

Rauschfantasien – Staatsschauspiel Dresden - Kleines Haus | Alle Veranstaltungen

 

Rauschfantasien

Erlebe ich Rausch intensiver allein oder mit anderen zusammen? Sind Kunst, Musik, Tanz und Theater überhaupt ohne Rausch möglich? Ist Rausch darstellbar? In ihrer Werkstattaufführung begeben sich 13 euphorisierte Dresdner zwischen 16 und 40 auf die Suche nach ihrem persönlichen Rausch. Dabei entstehen exzessive Rauschbilder voller Rhythmus, Tanz und (Alp-)Traumspiel. 
Die Darsteller erforschen die Facetten der eigenen Rauscherlebnisse von Liebes- bis Höhenrausch und versetzen sich in die Rauschwelten anderer Persönlichkeiten: Hamlet, Beethoven, Jackson Pollock und sogar Kaiser Nero tauchen auf. Letzterer tötet zwar im Blutrausch, schwört aber, Rom nie angezündet zu haben …
Die euphorisierten Bürger laden die Zuschauer an diesem Abend ein, sich berauschen zu lassen, aber auch die eigenen Rauschwelten zu erforschen und sich auf die Extreme des Lebens vielleicht ein bisschen mutiger einzulassen.

Quelle: Staatstheater Dresden