Oper |

Rigoletto – Semperoper Dresden | Alle Veranstaltungen

  Mehr
17.02.2017 19:00
Details www.semperoper.de
Alle in Semperoper Dresden
Theaterplatz (Tram 4, 8, 9)
17/02/2017 19:00 17/02/2017 21:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Rigoletto Semperoper Dresden 38 DD/MM/YYYY
19.02.2017 19:00
Details www.semperoper.de
Alle in Semperoper Dresden
Theaterplatz (Tram 4, 8, 9)
19/02/2017 19:00 19/02/2017 21:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Rigoletto Semperoper Dresden 38 DD/MM/YYYY
31.03.2017 19:00
Details www.semperoper.de
Alle in Semperoper Dresden
Theaterplatz (Tram 4, 8, 9)
31/03/2017 19:00 31/03/2017 21:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Rigoletto Semperoper Dresden 38 DD/MM/YYYY
02.04.2017 19:00
Details www.semperoper.de
Alle in Semperoper Dresden
Theaterplatz (Tram 4, 8, 9)
02/04/2017 19:00 02/04/2017 21:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Rigoletto Semperoper Dresden 38 DD/MM/YYYY
08.04.2017 19:00
Details www.semperoper.de
Alle in Semperoper Dresden
Theaterplatz (Tram 4, 8, 9)
08/04/2017 19:00 08/04/2017 21:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Rigoletto Semperoper Dresden 38 DD/MM/YYYY
 

Rigoletto

Giuseppe Verdi

Oper in drei Akten von Giuseppe Verdi 
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Vor dem Herzog von Mantua ist keine Frau sicher, er nimmt sich, was ihm gefällt. Mit Gewalt. Sein Narr Rigoletto ist als ebenso einfallsreicher wie mitleidloser Gehilfe bekannt. Die Höflinge wollen ihm eins auswischen. Sie haben ihm nachspioniert und wissen nun, dass er mit einer schönen jungen Frau, die sie für seine Geliebte halten, zusammenlebt. Diese entführen sie als »frische Ware« für den Herzog und bringen Rigoletto dazu, mit verbundenen Augen dabei zu helfen. Er denkt, es geht um Nachbars Tochter oder Gattin. Was die Höflinge nicht wissen: Sie entführen  Rigolettos Tochter und bringen dem Herzog mit ihr jene Schöne, deren Liebe er bereits inkognito  gewonnen hat. Rigoletto schreit nach Rache und kauft sich einen Mörder. Doch die Leiche, die ihm übergeben wird, ist nicht der Herzog …

Quelle: Semperoper Dresden