Pantomime |

RINGELNATZ und andere Maritimitäten – Mimenbühne Dresden | Alle Veranstaltungen

 

 RINGELNATZ und andere Maritimitäten
Thomas Lautenknecht und Janmaat der Weber verwandeln sich auf der Bühne, umgeben von allerlei maritimen Requisiten, in 2 Matrosen und erzählen dem Publikum von Seefahrtsromantik und Abenteuererlebnissen welche sie vorgeblich während ihrer langen Jahre auf Kreuzfahrtschiffen in der ostfriesischen Korallensee erlebt haben wollen. Dazu singen und rezitieren sie Gedichte des aus dem sächsischen Wurzen stammenden Dichters Joachim Ringelnatz vom Seemann Kuttel Daddeldu, dem Mädchen mit dem Muttermal, der Hafenkneipe und weitere Trink- sowie Liebeslieder matröslichen Ursprunges. Es dreht sich um Leichtmatrosen und 68 gar nicht so leichte Mädchen, um Seemannsgarn und morsche Fäden, Klingeltöne werden erklärt, Verhaltensregeln auf Schiffen erläutert und immer ist der Herr Lautenknecht gitarrespielender, singender Kapitän und der Herr Weber muß Kontrabaß, Ukulele, Souzaphon, Euphonium, Schifferklavier, Kazzoo, Schüttelei und Feudelmob mit Pütz dazu spielen und leiht desweiteren der mitspielenden Möwe Emma seine wundervolle Stimme. Joachim Ringelnatz ( eigentlich Hans Gustav Bötticher ) geb. 1883 in Wurzen gest. 1934 in Berlin war ein deutscher Schriftsteller, Kabarettist und Maler, der vor allem für seine humoristische Lyrik, wie die 'Turngedichte' oder Gedichte um den Seemann Kuttel Daddeldu bekannt ist.
Quelle: Mimenbühne Dresden