• Startseite
  • Veranstaltung
  • Rotkäppchen - Traditionelles Marionettentheater Dombrowsky
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
19 Samstag
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
31 01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
Puppentheater |

Rotkäppchen - Traditionelles Marionettentheater Dombrowsky – Zschoner Mühle | Alle Veranstaltungen

  Mehr
14.10.2017 11:00
Kontext Herbstferien in Dresden
Details www.zschoner-muehle.de
Alle in Zschoner Mühle
Ockerwitz (Bus 92)
KIDS14/10/2017 11:00 14/10/2017 13:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Rotkäppchen - Traditionelles Marionettentheater Dombrowsky Zschoner Mühle 38 DD/MM/YYYY
14.10.2017 15:00
Kontext Herbstferien in Dresden
Details www.zschoner-muehle.de
Alle in Zschoner Mühle
Ockerwitz (Bus 92)
KIDS14/10/2017 15:00 14/10/2017 17:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Rotkäppchen - Traditionelles Marionettentheater Dombrowsky Zschoner Mühle 38 DD/MM/YYYY
15.10.2017 11:00
Kontext Herbstferien in Dresden
Details www.zschoner-muehle.de
Alle in Zschoner Mühle
Ockerwitz (Bus 92)
KIDS15/10/2017 11:00 15/10/2017 13:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Rotkäppchen - Traditionelles Marionettentheater Dombrowsky Zschoner Mühle 38 DD/MM/YYYY
15.10.2017 15:00
Kontext Herbstferien in Dresden
Details www.zschoner-muehle.de
Alle in Zschoner Mühle
Ockerwitz (Bus 92)
KIDS15/10/2017 15:00 15/10/2017 17:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Rotkäppchen - Traditionelles Marionettentheater Dombrowsky Zschoner Mühle 38 DD/MM/YYYY
 

"Rotkäppchen "

Es war einmal ein kleines Mädchen, das bekam von seiner Großmutter ein rotes Käppchen geschenkt. Und weil es ihm so gut gefiel, wollte es das Käppchen nimmer absetzen und ward daraufhin „Rotkäppchen “ genannt. Eines Tages bekam es von der Mutter Kuchen und Wein, den sollte es zur Großmutter, die fernab vom Dorf im Walde in einem kleinen Häuschen wohnte, hintragen. Frohgemut machte sich Rotkäppchen auf den Weg, doch da begegnete ihr ein seltsames Tier, der Wolf. Der war sehr nett und freundlich, schickte das Mädchen gar in den Wald hinein einen Strauß Blumen für die Großmutter zu pflücken.

Doch das war nur eine List des Wolfes. Durch den gewonnenen Vorsprung konnte er die Großmutter überwältigen und sich selbst an ihrer Stelle ins Bett legen um Rotkäppchen zu erwarten. Inzwischen hatte der Förster erfahren, daß man den Wolf im Walde gesehen hatte. Kasper und der Holzfäller Veit zogen in den Wald um den Wolf zu fangen. Doch Rotkäppchen wußte nichts von der Gefahr und geriet in die Fänge des Wolfes. Zum Glück kommt der Förster zur rechten Zeit. Er kann Rotkäppchen und die Großmutter befreien und der Wolf kann seiner Strafe nicht entfliehen.
Auf diesen Schrecken ist ein Stück Kuchen und ein Schluck vom Wein gerade das Richtige.


Quelle: Zschoner Mühle