Volksmusik |

Semer Label Reloaded – Synagoge - Jüdisches Gemeindezentrum | Alle Veranstaltungen

 

In den dunklen 1930er Jahren gründete Hirsch Lewin in Berlin das Label „Semer“ unter dem er von jiddischer Volksmusik über Kantorenmusik bis hin zu Opernarien alles produzierte. Bis 1936 produzierte er unbeeindruckt von der nationalsozialistischen Willkür Musik bevor sein Geschäft während des Pogroms im November 1938 endgültig zerstört wurde. Dieser unter unglaublichen Umständen entstandenen Musik wird unter Leitung von Alan Bern neues Leben eingehaucht. Der Grammy Gewinner Lorin Sklamberg wird dabei von dem All-Star-Ensemble um Daniel Kahn,
Sasha Lurje, Mark Kovnatskiy und Fabian Schnedler unterstützt.
Quelle: Jüdische Theaterwoche